Berufsbildung

Es gibt ein ökonomisch bestimmtes Leben nach der Schule

Wir sind seit langer Zeit der Auffassung, dass die ökonomische Bildung ein unverzichtbarer Bestandteil der Allgemeinbildung ist. Sie dient in besonderer Weise dem Verstehen komplexer Prozesse in der Gesellschaft, in der Politik und der Wirtschaft. Unsere Schule will zur beruflichen Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler dieser Bedeutung Rechnung tragen, zumal auch das Schulgesetz unseres Landes feststellt: "Zum Bildungsauftrag der Schule gehört die Erziehung des jungen Menschen ... zur Beteiligung an der Gestaltung der Arbeitswelt und der Gesellschaft..." (in § 4, Bildungs- und Erziehungsziele).

Aus diesen Erkenntnissen heraus hat die ökonomische Bildung am ebg bereits seit Jahren einen hohen Stellenwert für die zukunftsorientierte Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler bekommen. In diesem Rahmen findet verteilt über verschiedene Jahrgänge eine Reihe von Veranstaltungen statt, die Hilfe und Orientierung auf dem Weg von der Schule in die Berufswelt sein sollen.

Die BIB (Berufsinformationsbörse) ist eine Kooperation des ebg mit der Hebbelschule, dem Thor-Heyerdahl-Gymnasium und dem Gymnasium Elmschenhagen. Dazu werden Referenten eingeladen, die über den Alltag und die Möglichkeiten ihres Berufes berichten.