Klassen mit sportlichem Zusatzangebot

In unseren Klassen mit sportlichem Zusatzangebot erhalten die Schülerinnen und Schülern neben den herkömmlichen drei Unterrichtsstunden im Sport zwei Trainingsstunden bei unseren Kooperationspartnern Holstein Kiel (Fußball), THW Kiel (Handball) und KTB Kiel (Leichtathletik). Das Training findet dienstags und donnerstags von 7.45 Uhr bis 8.40 Uhr statt und wird von ausgewiesenen Fachleuten der Vereine mit den entsprechenden Trainerlizenzen geleitet. Das Angebot wird den Kindern der beiden regulären Klassen offenstehen und soll all jene ansprechen, die sportbegeistert und leistungsorientiert sind. Hierfür wird den beiden Klassen jeweils am Dienstag und am Donnerstag in der ersten Stunde ein Stundenplanfenster offengehalten. Das Angebot läuft von der 5. bis zur 7. Klasse.

Ziele des sportlichen Zusatzangebots:

  • Verknüpfung einer gezielten sportlichen Förderung mit einem verlässlichem Schulerfolg
  • Stärkung der Persönlichkeit und Förderung der Sozialkompetenz
  • Ausbau der Teamfähigkeit
  • Vermittlung von Werten wie Leistung und Durchhaltevermögen
  • Aufbau eines Gegengewichtes zur Bewegungsarmut und Medienabhängigkeit
  • Hinführung zum lebenslangen Sporttreiben und damit zur aktiven Gesundheitsvorsorge

Ich besuche das Vereinstraining regelmäßig und stehe im engen Kontakt mit den Koordinatoren der Vereine (s. Partner des ebg) und den Vereinstrainern. Damit erreichen wir die gemeinsame Vermittlung von Werten wie Respekt, Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme. Durch das Erleben der sportlichen Fähigkeiten werden das Selbstvertrauen und die Leistungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler gestärkt.

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern viel Freude im Training und im Sportunterricht.

Uwe Thomsen

Koordinator des sportlichen Zusatzangebots

Der neue Fußball-Trainer Arien Dogrul stellt sich vor

 

Ich bin Arien Dogrul, 21 Jahre alt und betreue die Ballsportklasse (Fußball) des EBG.

Seit 2015 bin ich Trainer im D-Jugend Bereich der KSV Holstein und trainiere in dieser Saison die U12.

Vorher spielte ich selber in der Jugend der KSV.

Außerdem studiere ich BWL an der CAU Kiel.

Der neue Fußballtrainer Jacob Aust stellt sich vor

 

Ich bin Jakob, 18 Jahre alt und mache dieses Jahr mein Freiwilliges-Soziales-Jahr bei Holstein Kiel. Im Sommer habe mich mein Abitur bestanden und auch mich hat der Fußball meine gesamte Schulzeit begleitet. Sowohl im aktiven Spielen in den Pausen oder auch in zahlreichen Gesprächen mit Mitschülern (und selten auch mit Lehrern).

Aktuell spiele ich beim Kieler MTV in der A-Jugend. Dort habe ich auch 2019 meine Trainerlaufbahn bei den Fußball-Minis begonnen. Neben der Ballsportklasse beim EBG unterstütze ich bei Holstein Kiel im NLZ auch das Trainerteam der U12 und den Bereich Athletik.

Der neue Fußballtrainer Lasse Kranich stellt sich vor

 

Ich bin Lasse, 22 Jahre alt und mache zur Zeit ein FSJ bei Holstein Kiel. Ich bin in Kiel geboren und wohne aktuell in Altenholz. Außerdem spiele ich in meiner Freizeit seit meinem fünften Lebensjahr im Verein Fußball, wo ich trotz einiger Verletzungen auch einige sportliche Meilensteine, wie zum Beispiel Top- Torjäger mit 34 Treffern in 12 Spielen, für mein Leben sammeln konnte. Aktuell spiele ich seit zwei Jahren beim FC Holtenau 07. Zudem bin ich im Trainer -Team der U14 von Holstein Kiel.

 

Der Leichtathletik-Trainer Benedikt Heruth stellt sich vor:

Moin, ich bin Benedikt Heruth und werde das nächste Jahr über das Leichtathletiktraining für die Sportklassen übernehmen. Ich bin bereits seit über 15 Jahren Mitglied im Kieler TB und mache Leichtathletik seit ich denken kann. Meine Hauptdisziplin sind die 400m, in denen ich auch noch regelmäßig an Wettkämpfen teilnehme, wobei ich auch manchmal 100m als auch 200m laufe. Nachdem ich mich jedoch 2018 nach den Deutschen Meisterschaften verletzte, habe ich angefangen selber Training zu geben, wobei ich nun seit über drei Jahren Übungsleiter im KTB bin. Ich finde es super die Möglichkeit erhalten zu haben, jungen Schülern diese tolle Sportart, welche auch eine wichtige Grundlage für alle anderen Sportarten ist, näherbringen zu können und freue mich auf die nächsten Monate mit viel Sport.

Der Handballtrainer Felix Höppner stellt sich vor

Moin,

ich bin Felix Höppner, 20 Jahre alt und einer der Trainer, die für die Handball-AG am Ernst-Barlach-Gymnasium zuständig sind. Angefangen als FSJler beim THW Kiel und mittlerweile als Sportstudent und Trainer beim THW begleite ich diese AG nun inzwischen schon im dritten Jahr und habe immer noch genau so viel Spaß an der Arbeit mit den Kindern wie am ersten Tag.

Bevor ich nach Kiel gezogen bin und meine Trainertätigkeit aufnahm, habe ich selbst Handball, Fußball sowie Tennis in meiner Freizeit gespielt und versuche dies auch immer noch, sofern dies mit meine Training als U17 Co-Trainer kombinierbar ist, so oft wie möglich zu machen.

Wettkämpfe

Prinzipiell nehmen wir jedes Jahr mit Handball- und Fußballmannschaften an Jugend trainiert für Olympia-Wettkämpfen teil. Für die Leichtathleten versuchen wir die Teilnahme an ausgewählten Sportfesten zu organisieren.
Im Schuljahr 2018/2019 sind alle gemeldeten Mannschaften (Handball WKIII und WKIV, Fußball WKIII und WKIV sowie Volleyball WKIII) Kreissieger in Kiel geworden und haben sich damit für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert, bei denen sie dann oftmals denkbar knapp ausgeschieden sind. Die Jungs und Mädchen haben das Ernst-Barlach-Gymnasium mit den gezeigten Leistungen und aufgrund der ausgesprochen fairen Spielweise hervorragend repräsentiert. Dies gilt auch für die Leichtathleten, die für die Kreismeisterschaften im 2000m-Lauf und für den Nordercross gemeldet hatten.



FAQ zum sportlichen Zusatzangebot

Inwiefern ist die Teilnahme am sportlichen Zusatzangebot verbindlich?
Die Teilnahme am Angebot ist nach der anfänglichen Wahl verbindlich für die Klassen 5 bis 7 als Form des Unterrichts.

Ist das sportliche Zusatzangebot auch etwas für Mädchen?
Ja, unbedingt! Die Angleichung des Jungen-Mädchen-Verhältnisses ist eine der Antriebskräfte für die Änderungen bei der Organisation des Angebotes gewesen.

Kann mein Kind die verschiedenen Angebote ausprobieren oder zwischen ihnen wechseln?
Eine solche Probephase führen wir nicht durch, die Wahl bzw. Zuteilung der Sportart erfolgt bei der Aufnahme in das sportliche Zusatzangebot. Wechsel zwischen den Sportarten können nur in begründeten Einzelfällen und bei freien Kapazitäten in den Trainingsgruppen durchgeführt werden.

Kann mein Kind am sportlichen Zusatzangebot teilnehmen, wenn es in der Musikklasse ist?
Nein, dies ist leider aufgrund der Kapazitäten der Vereine und wegen der Stundenplangestaltung nicht möglich.

Hat mein Kind Priorität bei der Sportartenwahl, weil es in einem der Kooperationsvereine Mitglied ist bzw. spielt?
Ja, Kinder, die in den Kooperationsvereinen trainieren, haben Vorrang bei der Zuteilung der Sportarten. Dies ist dem Interesse der Vereine geschuldet.

Wann und wo finden die Vereinssportstunden statt?
Die Trainingsstunden finden dienstags und donnerstags von 7.45-8.35 Uhr statt. Die Kinder müssen sich 10 min vor Trainingsbeginn (also um 7.35 Uhr) an ihrem Trainingsort einfinden. Die Leichtathletik findet in der ebg-Turnhalle und auf dem ebg-Sportplatz statt. Die Fußball-Gruppen trainieren im Nachwuchsleistungszentrum von Holstein Kiel in Projensdorf. Die THW-Handballgruppe trainiert in der Tallinhalle der Friedrich-Junge-Schule am Elendsredder. Für die Kinder, die nicht mit dem Fahrrad kommen können, wird ein Shuttle-Service von Holstein Kiel und dem THW angeboten, der die Kinder nach dem Training zur Schule bringt.

Gibt es am ebg ein Sportprofil in der Oberstufe bzw. wird angestrebt, ein solches einzurichten?
Es gibt kein Sportprofil in der Oberstufe und die Einrichtung eines solchen ist auch nicht geplant. Es besteht jedoch die Möglichkeit, einen Sport-P4-Kurs in der Oberstufe zu belegen, der Abiturprüfungsfach (mündliches Abitur) ist und sowohl Praxis- als auch zusätzliche Theoriestunden umfasst.